Therapie_KKSmitarbeiter03

Therapien im Überblick

In der anthroposophischen Heilpädagogik wird der Tages- und Wochenrhythmus der Einrichtung in seiner Gesamtheit und im Gemeinschaftsleben bewusst therapeutisch angelegt. Es finden z. B. für die SVE und die Gruppen der Klassenstufen 1 bis 5 wöchentlich epochenweise aufgeführte Puppenspiele statt. Durch die regelmäßig wiederkehrenden Stücke und Feste entfalten sich Sprach-, Gedächtnis- und Phantasiekräfte. Aufmerksamkeit und Konzentration werden gefördert, das Eigenspiel angeregt. Auch die Bewältigung des Alltags und der Unterrichts- und Bildungsinhalte wird nach therapeutischen Gesichtspunkten aufgebaut und durchgeführt. Dazuhin fördern Einzeltherapien, die auf den Entwicklungsbedarf des Kindes/Jugendlichen abgestimmt werden, die individuelle Entwicklung. In unserer Einrichtung bieten wir für die uns Anvertrauten einen bunten Reigen von Einzelförderungen.

Folgende Therapien werden durch Einsatz von therapeutischen Fachkräften, die in eigener Praxis arbeiten und von außen in die Einrichtung kommen, im Bereich der individuellen Hilfepläne für die Betreuten nach Kassenrezept durchgeführt:          

Physiotherapie 

In der Physiotherapie wird durch Übungen der Krankengymnastik nach Bobath die motorische Entwicklung des einzelnen Kindes/Jugendlichen gefördert.

Ergotherapie

unterstützt und begleitet in übender Weise für das Kind bedeutungsvolle Tätigkeiten in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeitgestaltung.

Logopädie 

Mit Angeboten und Übungen aus dem Castillo-Morales Konzept, nach Padovan oder Zollinger sollen hier  die Kommunikationsmöglichkeiten nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder gefördert werden. Mundmotorik, Speichelkontrolle und die Fähigkeit zur Nahrungsaufnahme werden verbessert.

Diese Therapien ergänzen die hauseigenen therapeutischen Fachkräfte im Rahmen des gruppenübergreifenden Fachdienstes mit Therapien aus dem anthroposophischen Bereich:

Heileurythmie

Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie, die durch gezielte, therapeutisch bestimmte Bewegungsabläufe und rhythmische Bewegung ganzheitlich auf den Menschen wirkt. Sprachlaute und musikalische Töne werden in diesen Bewegungen ausgedrückt. Sprachlicher, seelischer und körperlicher Ausdruck werden dadurch angeregt und harmonisiert. In Zusammenarbeit mit dem Arzt wird Heileurythmie  bei allen akuten, chronischen oder degenerativen Erkrankungen des Nervensystems, des Stoffwechselsystems, des Bewegungsapparates, bei Entwicklungsstörungen sowie in der Psychosomatik und Psychiatrie angewendet.

Sprachgestaltung 

In dieser sprachkünstlerischen Therapie wird der vollständige oder teilweise gehemmte Sprachimpuls angeregt und in Fluss gebracht. Durch Hören und Nachahmen von künstlerischen Sprachtexten wird das Kind angeregt, in die Sprache hineinzuwachsen. Außerdem wird die Entfaltung der kindlichen Persönlichkeit wesentlich gefördert.

Chirophonetik 

Chirophonetik ist eine Therapie zur Sprachanbahnung. Es werden gesprochene Laute durch gezielte dazugehörige Massagestriche erlebbar gemacht. Dadurch wird die innere Sprachwahrnehmung mit einem erlebbaren Körpergefühl verknüpft, das die Sprach-Nachahmung, Lautierung und Selbstheilungskräfte anregt und fördert.

Heilpädagogische Einzelförderung/ Psychomotorik

Die heilpädagogische Einzelförderung ist eine individuell auf das Kind/ den Jugendlichen abgestimmte Therapie. Ziel ist es, durch unterschiedlichste Maßnahmen die Entwicklung sensorischer, sozialer und kognitiver Fähigkeiten zu fördern. Die Arbeit an Einseitigkeiten und Auffälligkeiten unterstützt die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung des Kindes/ Jugendlichen. 

Rhythmische Einreibungen

Rhythmische Einreibungen nach Dr. Hauschka und Fußbäder ergänzen als individuelle basale Sinnespflege die aufgeführten Therapien.

In der Rhythmischen Einreibung werden hochwertige Pflanzenöle oder Salben am ganzen Körper oder an einzelnen Körperteilen  auf die Haut aufgetragen. Fußbäder enthalten entsprechende heilsam wirkende pflanzliche Essenzen. Je nach ärztlicher  und heilpädagogischer Diagnose werden damit anregende oder beruhigende, harmonisierende Impulse gegeben. Sie verhelfen dem Behandelten zu einer besseren Körperwahrnehmung und fördern die seelische Stabilität.